Jaliya Software




Jaliya V4 is a new, innovative teaching software for Westafrican music und instruments.

Jaliya V4 offers:

The Archive is the library and administration for the notations.

Select an instrument and list the notations by interpret.

Or list the notations by song title.

Clicking on a title activates and shows the notation.

Jaliya V4 Full Version Now you can Load the notation for playing and editing.

This is the Editor, the notation of the wellknown Kora tune Kelefaba is loaded.

The control bar


The Notation Window has two parts.

The upper part is the Overview for the notation, the scrollbar lets you navigate quickly forth and back.
The little squares represent the notes on the instrument, from high to low. The time is subdivided by the vertical metrum lines: a measure contains a number of beats and every beat contains a number of pulses, one pulse being the finest resolution in time.
The black rectangle defines the Editing Area within the notation, to be displayed in the lower part.
The green vertical line indicates the cursor position in the editing area. When the notation is played the cursor moves over the scrolling notes. The notes at this position are also displayed in the Instrument.

The lower part is the Editing Area for the notation.
The measures are numbered on the lower border and the beats on the upper one.
Here the notes are represented by note symbols. They may be set or reset by clicking on the note lines. There are two styles for sounds, long and short (stopped, dotted), the clicked note will sound accordingly.
Moving the cursor from left to right will also sound the notes, where notes on the same vertical metrum line will sound together at the same time.
Hide and show the Editing Area.



The Instrument is synchronized with the notation.

A Kora bridge is shown schematically as the player sees it. When the notation is played or the cursor is moved over the editing area the strings related to the notes are displayed with flashing colors. Thus it is shown which finger (thumb, index finger), of which hand (left, right) plucks which string in which way (sounding, dampened).

In connection with the Beats per Minute tempo slowdown and with looping parts of the notation the instrument window is a universal Kora teacher for the notations played.

Clicking on the strings will sound them to control the tuning.
Clicking on the note symbols activates the tuner window.
Clicking on a finger symbol will mute/unmute all strings to be played with this finger. Muted strings dont sound when played. This is also helpful when learning a notation step by step.
Hide and show the Instrument.



Now we have loaded a notation for Percussion Ensemble..

The Instrument features mixing Volume and Panorama as well as Mute and Solo for every drum.

The drums have different tones, each tone is placed on a seperate noteline. The notation for the Djembes is shown hand-to-hand, that means constantly alternating left and right hand regardless of the tone.



Here is a notation for Mandinka Balafon.

The Instrument is divided in a left and right hand part. The Balafon can be shown left or right-handed. The slats can be tuned like the Kora strings.



Another string instrument in Jaliya is the Burkina Goni.

The Goni has 8 strings in pentatonic tuning and can be played left or right-handed.



Die Vollversion enthält derzeit ca. 90 Notationen von ca. 30 verschiedenen Interpreten für Kora und Donso Ngoni. Das Archiv wird laufend um neue Notationen erweitert, die den registrierten Benutzern in Form von KNF-Dateien zum Import in ihre Datenbank zur Verfügung gestellt werden.

Die Shareware-Version des Installationspackages auf der Download-Page enthält jedoch nur wenige Beispielnotationen. Bitte kontaktieren Sie info@kora-music.com, wenn Sie die Vollversion erwerben möchten.

100 EUR / 100 USD für private Nutzung
200 EUR / 200 USD für institutionelle Nutzung
Software-Updates und weitere Notationen (KNF-Dateien) gratis



Inhaltsliste

Der Inhalt des Archivs ist nach Titel und Interpret geordnet und kann nach beiden Kategorien sortiert und aufgelistet werden.

Der Button "+" öffnet alle Kategorien (zeigt alle Notationen eines Titels/Interpreten) und der Button "-" schließt sie (zeigt nur die Titel/Interpreten).

Mit einfachem Klick werden einzelne Kategorien geöffnet und geschlossen.

Mit einfachem Klick werden die Notationen für die Bearbeitung aktiviert.

In der Liste kann auch mit den Cursortasten nach unten/oben geblättert werden. Die Leertaste öffnet und schließt eine Kategorie. Die Buchstabentasten springen alfabetisch zum nächsten Eintrag.

Eigenschaften der Notationen

Der Name des Titels und des Interpreten, sowie ein Kommentar wird hier vergeben.

Die Art des Instruments (21-, 23-saitige Kora, 6-saitig Donso Ngoni), das Metrum (Anzahl Beats pro Takt und Anzahl Pulse pro Beat) und die Stimmung (Tuning) kann vor dem Bearbeiten eingestellt werden.

Die tonale Basis legt die Tonart der Notationen fest: standard F-Dur, alternativ C-Dur.


Verwaltung der Notationen

Mit dem Button "Load" werden die Notationen zur Bearbeitung und zum Abspielen in den Notationseditor geladen.

Es können beliebig viele Notationen gleichzeitig geladen sein, das Archiv ist aus dem Editor aufrufbar, um weitere Notationen laden zu können.

Nach dem Bearbeiten im Editor können die Änderungen in der Notation mit dem Button "Update" im Archiv gespeichert werden.

Der Button "New" erstellt eine neue Notation, "Copy" kopiert die geladene Notation in eine neue, "Cancel" beendet diesen Vorgang, "Insert" schreibt die neue Notation ins Archiv, "Delete" löscht die geladene Notation aus dem Archiv (Achtung: es gibt kein "Undo" !).

Details legt weitere Eigenschaften der Notation fest.



Das Notationsarchiv kann mit dem Button "Close" erst dann beendet werden, wenn die letzte, zum Bearbeiten in den Editor geladene Notation geschlossen wurde. Solange noch eine Notation in Bearbeitung ist wird mit dem Button "Return" dorthin verzweigt.


KNF-Dateien (Kora Notation File)

bieten die Möglichkeit Notationen mit anderen Benutzern der Software auszutauschen.
Jeder, der eine neue Notation erstellt, komponiert oder transkribiert, kann diese exportieren und in Form einer KNF-Datei per Email an info@kora-music.com senden. Von Benutzern der Software erstellte Notationen sowie "offizielle" Erweiterungen des Archivs werden auf der Download-Page zur Verfügung gestellt, wo sie von jedem Benutzer der Software geladen und importiert werden kann.

Lassen Sie andere Kora Fola an Ihren Werken teilhaben und tragen Sie dazu bei zu einem umfassenden Archiv der Kora Musik zu machen.

Export und Import steht jedoch nur für registrierte Benutzer zur Verfügung, die die Vollversion erworben haben.

Import erstellt eine neue Notation aus einer KNF-Datei.


Export schreibt die geladene Notation in eine KNF-Datei.




Copyright © 1997-2006 Harald Loquenz. All rights reserved

Contact

www.kora-music.com